Empfehlung


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag) und durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons!
Vielen, herzlichen Dank!

Mittwoch, 5. März 2014

Hirschen Newsletter 5/2014



                                                
der newsletter ist > hier als pdf verfügbar
 
newsletter 05/14 
 
leben im hirschen
die Wohnform in der zweiten Lebenshälfte
 
Grüezi René Sehringer
Diessenhofen, 06.03.2014

  
... schon gehört?
Aus dem Stein der Weisen macht der Dumme Schotter.
Deutsches Sprichwort  
 
   
Wirksam!
Ein Weiser streute jeden Abend um sein Haus herum Samen aus. Einer seiner Schüler, der ihn dabei beobachtete, fragte ihn eines Tages: "Meister, warum streut ihr Samen um das Haus?"
"Um die Tiger fernzuhalten", antwortete der Weise.
Der respektvolle Schüler wagte zu antworten: "Aber Meister, es gibt keine Tiger in der Gegend!"
"Also ist meine Methode wirksam!"
  
 
 
Wissen Sie ... was im Internet für ein unvor-
pro Minute werden unter anderem:
204 000 000  E-Mails verschickt
  20 000 000  Bilder bei Flickr angeschaut
    2 000 000  Begriffe bei Google gesucht
    1 800 000  Likes bei Facebook vergeben 
  
stellbarer Datenberg hin und her bewegt wird?
 
278 000  Nachrichten bei Twitter geschrieben
200 000  Bilder hochgeladen
  15 000  Lieder bei iTunes heruntergeladen
         72  Stunden Film bei Youtube hochgeladen 
 
 
Armut ist Diebstahl ... 
mit dieser provokanten These wagt sich der Autor in eine Tabuzone. Doch bis heute sind alle Methoden der Armutsbekämpfung weitgehend wirkungslos geblieben. Wenn eine rasant wachsende Armutsindustrie Denkverbote auferlegt, wird das Recht des Sozialleistungsempfängers von seiner Pflicht zur Selbstverantwortung entkoppelt. Armutsbekämpfung hat sich zu einer gigantischen Sozialverwaltungsmaschine entwickelt, die sich selbst immer neue Geschäftsfelder eröffnet. Es wird höchste Zeit sich eine eigene Meinung zu diesen Fragen zu bilden!   zum Artikel ... 
 
   
Frisch aus dem Ofen ...
"Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte", schreibt Jaroslav Seifert, "es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat."
Brot ist Teil unserer Kultur und Tradition. Die Vielfalt der über 200 Brotsorten, spiegelt den Schweizer Kantönligeist aufs Feinste und macht Lust, selbst einmal Hand anzulegen, Teig zu kneten und nach einem Rezept wieder einmal Brot zu backen oder eigene Ideen zu verwirklichen.
Wie wär's mit einem Cuchaule et moutarde de Bénichon aus Freiburg?   zum Rezept ...
 
 
   
Der Rebweg entlang dem Stammerberg ...
Das Zürcher Weinland ist die grösste Weinbauregion des Kantons Zürich. Auf diesem Wanderweg wird Ihnen das Weinjahr auf grossen Tafeln in Wort und Bild nähergebracht. Im März sollte der Rebschnitt abgeschlossen sein, weil jetzt der Rebstock aus dem Winterschlaf erwacht und die Reben zu "weinen" beginnen. Ausgangs- und Endpunkt der eineinhalbstündigen Wanderung ist der Bahnhof Stammheim. Der Weg führt auch durch Stammheim mit seinen schönen Riegelhäusern.
zur Wegbeschreibung ...
 
 
 
Feste feiern wie sie fallen ...
Gründe für ein Fest gibt es viele: ein runder Geburtstag, eine Zusammenkunft der Familie, Ihren Hochzeitstag oder einen Firmenanlass - wir verwöhnen Sie auf die fernöstliche Art mit Herz und Stil. Lassen Sie sich von uns beraten, damit Ihr Fest ein voller Erfolg wird.
Ihr Gastgeberinnen Mali, Ja und Ni
Tel. 052 654 17 71  
info@ban-kinnaree.ch  www.ban-kinnaree.ch     Di-Fr 11:30 - 14:00, 18:00 - 23:30,  Sa ab 18:00      
 

  
So feiern wir Geburtstage im Hirschen  -  nicht nur die runden mit den grossen Zahlen ... 
 
 

und noch dies ...
   
 

Share IT