Empfehlung


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag) und durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons!
Vielen, herzlichen Dank!

Samstag, 1. Februar 2014

Senioren Oberentfelden *** Monatsbrief Februar 2014



Senioren Oberentfelden



Monats - Brief                                               1. Februar 2014
Redaktion:   Rolf "Bari" Häusler                  Ausgabe Nr. 105
http://www.oesenioren.repage1.de                                             oesenioren@gmx.net




Liebe Kameraden, werte Leserinnen und Leser,


mit Erstaunen stelle ich fest, dass das Januarloch der Oberentfelder Senioren ganze zwei Monate dauert, nämlich schon vom 4. Dezember 2013 bis am 4. Februar 2014. Unter diesen Umständen erstaunt es mich gar nicht, dass ich und vielleicht noch andere von euch unter einer Art Entzugserscheinungen litt.

Umsomehr freuen wir uns jetzt auf die Reise- und Veranstaltungszeit 2014. Zusammen mit der Einladung für das Treberwurst-Essen habt ihr ja noch das Jahres- sowie das Wander- und Radprogramm 2014 erhalten. Benutzt rege die Gelegenheiten, die jeweils zuständigen Verantwortlichen freuen sich bestimmt darüber!

Rückblick:  siehe oben!


Ausblick:  Das Führungsteam unter der Leitung von Sämi Holliger hat wieder viele interessante Reisen zusammengestellt. Die traditionellen Anlässe wie Waldhaushock, Jassturnier und Schlusshock fehlen nicht. Auch dieses Jahr fahren wir wieder mit unserem beliebten und bewährten Carunter-nehmer Willy Gloor, Veltheim.


Am 5. Februar 2014 fahren wir am Nachmittag zum Treberwurstessen bei der Familie Tiersbier in Schafis, das bereits zum 5. mal. Die Stimmung wird auch dieses Jahr bestimmt wieder super sein, spielt doch „unser“ Keaborder Armin Kläfiger wieder für uns auf und unser Hymne „Sierra Madre del Sur“ wird auch heuer nicht fehlen!


Peter Fedeli erwartet die OES-Wandervögel am 19. Februar um 13:30 Uhr zur sogenannten Winterwanderung, falls es denn Winter  sein sollte!? Vorgesehen ist, über den Berg nach Gränichen – Suhr zurück nach Oberentfelden zu marschieren. Es ist zu befürchten, dass es irgendwo noch zu einer Einkehr kommen wird. Anmeldung für den Marsch ist nicht nötig, einfach zur richtigen Zeit beim Bahnhof SBB bereit stehen.


Sollte jemand von euch die Programme vernoschet haben, keine Panik!! Hans Dätwyler hat alles fein säuberlich auf unserer Homepage http://www.repage1.de/member/oesenioren erfasst. (Rubriken „Programm“ und „Wanderungen“). Danke, Hans!

Im Februar können 22 Senioren Geburtstag feiern, im Alter von 84 Jahren bis herunter zu den „Hamburgern“ mit 65 Jahren, im Durchschnitt 73 Jahre.

So, das wäre jetzt mein Februar-Monatsbrief, auf Neudeutsch auch Newsletter genannt. Ich wünsche uns allen einen unfallfreie Reisesaison 2014 und viele schöne Stunden im Kreise der Oberentfelder Senioren-Vereinigung.



Auch dieses Jahr halte ich an meinem Schlussgrusswort fest und sage „HEBET’S GUET!“


Mit kameradschaftlichsten Grüssen 

Euer Rolf „Bari“ Häusler                                                  



Schlusspunkt: 

Schienbeine sind dazu da, um im Dunkeln die Möbel zu finden!
(ist nicht von mir, aber trotzdem gut!)




Klick' Dich hier zur Hauptseite!





Share IT